Willkommen bei Mediso

Bitte wählen Sie Ihre Region aus:

North America
Europa
zusätzliche Regionen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

Auswählen

nanoScan® PET/CT

und 1T, 3T, 7T PET/MR sowie SPECT/CT/PET

Quantitatives PET-System für echt-dynamische Studien

Die hohe räumliche Auflösung des nanoScan® PET-Systems von unter 700 µm wird erst durch feinste Detektorkristalle ermöglicht.

Quantitative Resultate werden über einen weiten Bereich der Aktivität von 60 Bq bis 60 MBq (1,6 nCi – 1,6 mCi) erzielt. Damit wird der gesamte Bereich von Langzeit-PET-Zelltracking-Anwendungen bis hin zu Studien mit 11C- und 15O-gelabelten Radiotracers in Ratten möglich. Die iterative und auf Monte Carlo-Algorithmen basierende Tera-Tomo™ 3D-Rekonstruktion garantiert gleichförmige Bildqualität über das gesamte Field-of-View.

Der große Ringdurchmesser ermöglicht Scans von größeren Tieren und mehreren Tieren gleichzeitig. Zum Versuchstier besteht zusätzlich jederzeit guter Zugriff.

Das PET-System ist auch in Kombination mit einem High-end SPECT als Dreimodalitätensystem erhältlich (nanoScan® SPECT/CT/PET), sowie voll integriert mit MR (nanoScan® PET/MR).

Eigenschaften und Vorteile

Auflösung kleinster Details mit unter 700 μm räumlicher Auflösung

  • Feinste Luthetium Oxyorthosilikat (LSO)-Kristalle ermöglichen die präzise Lokalisierung der Szintillationen und Erhaltung der räumlichen Auflösung in den Rohdaten.
  • Die iterative Tera-Tomo™ 3D PET-Rekonstruktion verwendet Echtzeit-Monte Carlo-Algorithmen zur Darstellung feinster Details in den Bildern.
  • Der große Ringdurchmesser und eine statistische Korrektur der DOI (Depth of interaction) führt zu einer homogene Bildqualität über das gesamte Field-of-View.

Unverfälschte Ergebnisse mit niedrigster Aktivität

  • Lange LSO-Kristalle ermöglichen eine herausragende Sensitivität.
  • Ausgereifte Korrekturen (zufällige Koinzidenzen, Streuung, Hintergrund, etc.) sichern die korrekte Quantifizierung auch bei niedrigen Aktivitäten.
  • Das System zeigt die besten Ergebnisse bei geringer Aktivität aller kommerziell verfügbaren Systeme: 60 Bq (1,6 nCi).
  • Systemdesign ist optimal für Langzeitstudien, wie z.B. Langzeit-Zelltracking.

Ermöglichung von Studien mit hoher Zählrate

  • Mehrkanal-Auslese-Elektronik mit ultraschneller Prozessierung der Daten mit Korrektur der Totzeit
  • Herausragende Zählratenstatistik – Die Peak-NECR bei Mäusen liegt bei 850 kcps @ 60 MBq
  • Echt-quantitativ bis zu 60 MBq (1,6 mCi) und darüber
  • Geeignet für dynamische Bildgebung großer Versuchstiere oder von bis zu 4 Mäusen gleichzeitig
  • Optimal für Scans von Isotopen mit kurzer Halbwertszeit (bspw. 11C, 13N, 15O)

Größtes transaxiales Field-of-View

  • Bestmöglicher Zugriff zu den Versuchstieren durch die große Gantryöffnung von 16 cm
  • Großes transaxiales Field-of-View von 12 cm
  • Herausragende Homogenität über das gesamte Field-of-View
  • Geeignet für vielfältige Tiermodelle von kleinen Mäusen bis zu Kaninchen (6.5 kg)
  • Simultane Scans mehrerer Tiere (bis zu 4 Mäuse oder 2 Ratten) mit Monitoring der Vitalfunktionen aller Tiere

Überragende Bildqualität und Quantifizierungsgenauigkeit durch Tera-Tomo™-Bildrekonstruktion

  • Iterative 3D-Rekonstruktion basierend auf einer Echtzeit-Monte Carlo-Simulation aller Parameter mit der Modellierung aller Partikel-Interaktionen von der Emission bis zur Detektion
  • Optimierte Korrekturen für Energie, Zeit, Totzeit, zufällige Koinzidenzen und Positronen-Range
  • CT- oder MR-basierte Abschwächungs- und Streukorrektur
  • Voreingestellte Akquisitions- und Rekonstruktionsprotokolle für eine Vielzahl von Anwendungen
  • Automatisierter Workflow mit multiparametrischer 4D-Rekonstruktion zur schnellen kinetischen Analyse dynamischer Studien

Leistungsstarker CT mit großem FOV und hoher Auflösung

  • Röhrenleistung von bis zu 80 W für leistungsstarke Scans auch großer Versuchstiere oder mehrerer Versuchstiere
  • Variable Vergrößerung für hohe Auflösung mit 10 µm isotroper Voxelgröße
  • Hoher Durchsatz: Kurze Scanzeiten mit Echtzeit-Bildrekonstruktion Hand in Hand mit der Möglichkeit der Untersuchung mehrerer Tiere gleichzeitig
  • Iterative Bildrekonstruktion für niedriges Rauschen und niedrige Dosis
  • Ultra-low-dose-Protokolle für Follow-up-Studien mit einer Dosis in der Größenordnung von nur etwa 1 mSv für Ganzkörperstudien
  • Bildgebung mit EKG- und Atemgating

Anwendungen

Bilder

Spezifikation

PET
CT
MR
Gantryöffnung
16 cm
Transaxiales FOV
12 cm
Axiales FOV
10 cm
Tiermodelle
Maus, Ratte, kleine Affen, Meerschweinchen, Kaninchen
Bildgebung mehrerer Tiere
Mäuse bis zu 4 x 60 g, Ratten bis zu 2 x 500 g
Detektorkristalle
LSO (1,12 x 1,12 x 13 mm)
Räumliche Auflösung mit Tera-Tomo (3D OSEM)
0,7 mm
Räumliche Auflösung mit FBP (NEMA)
1,25 mm
Empfindlichkeit
8 %
Noise Equivalent Count Rate für Maus-Studien (NEMA)
850 kcps @ 60 MBq
Noise Equivalent Count Rate für Ratten-Studien (NEMA)
250 kcps @ 60 MBq
Röhrenleistung
Bis 80 W
Gantryöffnung
16 cm
Transaxiales FOV
12 cm
Axiales FOV
10 cm
Tiermodelle
Maus, Ratte, kleine Affen, Meerschweinchen, Kaninchen
Bildgebung mehrerer Tiere
Mäuse bis zu 4 x 60 g Ratten bis zu 2 x 500 g
Bildrekonstruktion
Modifizierter Feldkamp-Algorithmus zur Echtzeit-Rekonstruktion, iterative Rekonstruktion für Niedrigdosis-Anwendungen mit niedrigem Rauschen
Räumliche Auflösung
30 μm bei 10 μm Voxelgröße
Niedrigdosis-Protokolle
Bis unter 1 mSv für Maus-Ganzkörper
Magnet
Wartungsfreier Permanentmagnet mit 1 Tesla Feldstärke
Magnetisches Streufeld
Nicht existent (5 Gauss-Linie ist innerhalb des Covers)
Schirmung
Integrierte RF-Schirmung, kein Faraday-Käfig benötigt
RF-Spulen
Volumenspulen: Ganzkörper-Maus und Ganzkörper-Ratte, Oberflächenspulen: Hirn-Maus und Hirn-Ratte
Räumliche Auflösung
100 μm in vivo < 100 µm ex vivo

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Bitte kontaktieren Sie uns für technische Informationen und Unterstützung jeglicher Art in Zusammenhang mit unseren Entwicklungen und Produkten.

Kontaktformular